Feste Feiern


Jeden Sonntag feiern wir ein Fest: den Gottesdienst.

Neben den Gottesdiensten in der Gemeinde feiern wir viele Gottesdienste unter freiem Himmel.

Außerdem gibt es  "Lebensfeiern" wie Taufe oder Hochzeit, die auch nicht zwingend in der Kirche stattfinden müssen, sondern an besonderen Orten auch einen besonderen Charakter bekommen.

Und dann gibt es natürlich auch noch die großen Feste in unseren Kirchengemeinden.

In Pfronten wegen des 50-jährigen Bestehens der Auferstehungskirche sogar eine ganze Festwoche (15.-22. September 2019)

Wir feiern gerne, denn:

Im Fest leuchtet die Freiheit auf.

Bestünde unser Leben nur aus Arbeit, Anstrengung und Ehrgeiz, wären wir alle Sklaven.

Insofern gibt es zu wenig Feste, insbesondere zu wenig spontane Feste.

Feste weisen auf Frieden und Versöhnung hin.

Denn wo Menschen miteinander essen, trinken, tanzen und spielen, da entsteht Freundschaft.

Danach kommt wieder der Alltag mit seinem Kampf um eine minimale Sicherheit in unserem Leben.

Doch ohne Feste wäre unser Leben kaum auszuhalten.

Feste öffnen die Menschen füreinander.

Feste öffnen ein Fenster der Hoffnung, durch das hindurch Zusammenleben sichtbar wird, so wie Gott es für uns Menschen vorhat.